Wie lange dauert das Scheidungsverfahren in Polen ?

Wie lange kann das Scheidungsverfahren in Polen ab Einreichung der Scheidungsklage dauern ?

Leider kann die Antwort auf diese Frage nicht zufriedenstellend sein, weil hier keine generelle Regel gilt. Die Scheidung kann in Polen sehr schnell entschieden werden – sogar nach der ersten, eventuell der zweiten Gerichtsverhandlung und falls der Konflikt zwischen den Eheleuten sehr kompliziert ist, kann das Verfahren sogar einige Jahre dauern. Auf die rechtskräftige Gerichtsentscheidung kann man also sehr lange warten, aber alles hängt von individuellen Umständen des konkreten Falls ab.

Scheidung in Polen nach einer oder zwei Gerichtsverhandlungen.

Die optimistische Variante kommt dann vor, wenn sich beide Eheleute über die Regeln ihrer Trennung einigen können. Dann drückt sowohl die Scheidungsklage als auch die Antwort darauf den Standpunkt beider Parteien des Gerichtsverfahrens aus. Wenn diese Übereinstimmung von beiden Parteien während der Gerichtsverhandlung bestätigt worden ist, wird die Scheidung vom Gericht wahrscheinlich schon während der ersten eventuell der zweiten Gerichtsverhandlung entschieden, vorausgesetzt, dass die Scheidungsklage gut vorbereitet ist. Das ganze Verfahren dauert dann höchstens einige Monate.

Die Scheidung nach dem Schuldprinzip kann in Polen sogar einige Jahre dauern …

Meistens ist es jedoch so, dass je größer die Meinungsunterschiede zwischen beiden Parteien sind, desto länger dauert das Verfahren. Vor allem kann die Frage, wer am Zerfall der Ehe schuld ist, zum Streitgegenstand werden. Wenn die Eheleute mit der Scheidung ohne Schuldspruch nicht einverstanden sind, weist das auf ein langes Verfahren hin, weil das Gericht in Polen das ganze Beweisverfahren durchführen muss, um die Schuld festzulegen. Meistens ist das mit Anhörung einiger oder zahlreicher Zeugen und auch Einbeziehung einer ganzen Reihe von Unterlagen verbunden.

Ein anderer Faktor, der die Dauer des Scheidungsverfahrens in Polen beeinflusst, ist die Frage der Kinder beider Eheleute. Wenn die Parteien keine Kinder haben oder wenn sie schon volljährig sind, wird das Verfahren bestimmt kürzer dauern. Wenn aber die Eheleute minderjährige Kinder (unter dem 18. Lebensjahr) haben, dann werden vom Gericht Fragen, die elterliche Sorge (wem ihre Ausübung zugewiesen wird) sowie eventuelle Kontakte mit dem Kind (falls die Eltern in dieser Frage zu keiner Einigung gelangen können) betreffen, untersucht.

Das Gericht wird wohl ein Interview durchführen und vielleicht auch andere Beweise berücksichtigen, um die Erziehungslage des Kindes und Möglichkeit, dem Kind von jedem Ehepartner Unterhalt zu gewähren, festzulegen.

Natürlich bleibt noch die Frage der Unterhaltsansprüche von Kindern oder auch einem der Ehepartner, wenn er/sie unter Armut leidet oder wenn es zur Scheidung ausschließlich aufgrund der Schuld des anderen Ehepartners kommt. Die Höhe des Unterhaltsbetrags kann in Polen auf dem Weg der Einigung festgelegt werden, aber sie kann auch Gegenstand des Beweisverfahrens bezüglich der begründeten Bedürfnisse der berechtigten Personen und Einkommensmöglichkeiten der verpflichteten Partei werden.

Wenn die Parteien bezüglich des Unterhalts zu keiner Einigung gelangen, haben wir im Scheidungsverfahren mit dem zusätzlichen Unterhaltsverfahren zu tun. Und manchmal sogar mit zwei Verfahren, wenn die Unterhaltsansprüche sowohl für die Kinder als auch für den Ehepartner in Frage kommen. Natürlich ist es theoretisch die ganze Zeit ein Scheidungsverfahren. Es ist jedoch offensichtlich, dass in solchem Fall zu einer bedeutenden Verlängerung des Verfahrens kommen kann.

Es muss noch hinzugefügt werden, dass es theoretisch möglich ist, zusammen mit dem Scheidungsverfahren das Verfahren für Vermögensaufteilung zwischen den beiden Eheleuten durchzuführen, jedoch praktisch ist das eine äußerst seltene Erscheinung, denn das würde zu einer bedeutenden Verlängerung des Scheidungsverfahrens führen.

Daraus wird ersichtlich, dass es im Scheidungsverfahren in Polen viele Fragen gibt, die zu Konflikten zwischen den Parteien führen können. Vielleicht sollte es also nicht wundern, dass die Scheidungsverfahren manchmal so lange dauern, wenn man die Tatsache berücksichtigt, dass darin Fragen entschieden werden, die Gegenstand einiger Gerichtsverfahren sein könnten.

Falls Sie eine Konsultation oder Rechtsberatung in der deutschen Sprache benötigen, nehmen Sie Kontakt mit unserer Anwaltskanzlei auf. Wir spezialisieren uns auf Familienrecht in Polen, insbesondere in Sachen, die Scheidung, Ehetrennung und Vermögensaufteilung betreffen. Wir beteiligen uns auch an Gerichtsverfahren in solchen Sachen wie elterliche Gewalt oder Vereinbarung von Kontakten mit dem Kind. Unsere Anwaltskanzlei ist in ganz Polen tätig !

Erforderliche Felder sind markiert *.

Ihre Information
Ihre Nachricht
Sicherheitscode


, , , , ,

Comments are closed.

This entry was posted on 27 października 2017 and is filed under Polnisches Familienrecht. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.